August 31 2017

Was ich will – was dich hier erwartet

Artgerecht Mamasein

Ich liebe es, kleine Kinder ins Leben zu begleiten und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich frei zu entfalten. Das tue ich natürlich mit Leidenschaft bei meinen eigenen Kindern. Aber das habe ich auch früher schon in der ehrenamtlichen Jugendarbeit in der Christuskirchengemeinde Bad Vilbel und beim EJW Hessen getan. Deswegen war mir auch schnell klar, dass es für mich beruflich in diese Richtung gehen sollte.

„Erziehungspartnerschaften“

Nach dem Studium habe ich dann in verschiedenen Krippen gearbeitet und dort neben der direkten Arbeit mit den Kindern auch viel Freude am Austausch mit den Eltern gehabt. Die Gestaltung der sogenannten Erziehungspartnerschaft bedeutet für mich, als Eltern und Pädagogen durch gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit die Kinder gemeinsam ins Leben zu begleiten. Gemeinsam die Entwicklungsschritte der Kinder zu begleiten und individuell auf die Bedürfnisse der Kinder einzugehen in einer vertrauensvollen, offenen Atmosphäre.

Liebevolles, bedürfnisorientiertes Familienleben

Aber mein Wirkungskreis ist durch eine solche Arbeit natürlich begrenzt. Um also noch mehr Kindern eine liebevolle Begleitung zu ermöglichen, wende ich mich mit meinem Blog an dich und unterstütze dich dabei, deine Kids achtsam und bedürfnisorientiert zu begleiten, ohne dich dabei selbst aufzugeben, im Burnout zu landen und deine eigenen Bedürfnisse zu verleugnen. Und damit kommt mein zweiter beruflicher Schwerpunkt zum Tragen – die

Burnout-Prävention.

Mit der beschäftige ich mich schon seit 9 Jahren. Es begann mit meiner Diplomarbeit und den Erfahrungen in meinen Praxissemestern in der Psychiatrie. Ich war überrascht, dass es dort Patienten aus allen sozialen Schichten und den unterschiedlichsten Lebenssituationen gab. Durch diese Beobachtung entstand der Wunsch, mich damit zu beschäftigen, wie man als angehende Sozialpädagogin vorsorgen kann, um nicht irgendwann in die Erschöpfungsspriale eines Burnouts zu geraten.

Mama-Burnout?!?

Während ich mich in der ersten Zeit meiner Berufstätigkeit auch Dank meines Wissen gut vor den ersten Schritten in die falsche Richtung schützen konnte, änderte sich das während meiner Elternzeit. In meiner neuen Lebensposition als Mama kamen neue Anforderungen auf mich zu, auf die ich nur bedingt vorbereitet war. 16 Stunden-Tage ohne Pause, 7-Tage-Woche, rundumdieUhr Bereitschaft, wenig Impulse von außen, keine messbaren und vorzeigbaren Erfolge, wenig Lob und Anerkennung, geleistete Arbeit wird nicht gesehen und wenig Zufriedenheit, weil die (selbstgestellten) Anforderungen meist zu groß sind. Und schwuppdiwupp war ich drin in der Spirale, denn: Burnout kommt nicht nur vom Job. Es kann genauso Mütter treffen, die gar nicht berufstätig sind. Vor allem, wenn sie versuchen alles alleine bzw. in der Kleinfamilie zu stemmen und dabei allen Anforderungen gerecht werden zu wollen.

Artgerecht Mamasein

Kennst du das? Fühlst du dich auch oft alleingelassen, überfordert und unzufrieden? Fühlst du dich zerrissen zwischen den vielen Anforderungen und Erwartungen? Hast du das Gefühl, nicht gut genug zu sein? Und willst du eigentlich ein liebevolles und entspanntes Familienleben führen? Willst du dein Leben wieder in die Hand nehmen? Dann lade ich dich ein zu einem artgerechten Mamasein. Lass dich hier inspirieren zu mehr Selbstliebe, finde neue Kraftquellen, lerne etwas über Burnout-Prävention und finde vor allem Unterstützung gegen das Gefühl des Alleinseins.

 

Wenn du weiter auf dem Laufenden bleiben möchtest bei FAmiLy with love, dann kannst du dich hier zu meinem Newsletter anmelden und du erhältst als Geschenk die Anleitung zu meiner Reflexionsmethode >>Give me 5<<

 


Schlagwörter: , , ,
Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht31. August 2017 von Julia Otterbein in Kategorie "100% ich

1 COMMENTS :

  1. By Antje on

    Sehr gut beschrieben. Als mehrfach Mama kann ich das alles sehr gut nachvollziehen. Ich freue mich auf diese Reise 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*