Jetzt bin ich mal dran!

Selbstfürsorge ist zunächst einmal Selbstwahrnehmung. Ich nehme mir Zeit, um hinzuspüren, wie es mir gerade geht und ob mir gerade etwas fehlt – ob eines meiner Bedürfnisse gerade unerfüllt ist. Wenn ich dann weiß, was mir fehlt, kann ich Verantwortung für mich übernehmen und mich um diese Bedürfnisse kümmern. Eigentlich gar nicht so viel anders, wie wir es bei unseren Kindern machen – und trotzdem vergessen wir so häufig, auch unsere eigenen Bedürfnisse im Blick zu haben. Aber: Weiterlesen

Bist Du eine perfekte Mama?

Perfekte Mutter

Rezension
„Die Kunst, keine perfekte Mutter zu sein“
Heute möchte ich Dir ein besonderes Buch vorstellen. Dieses Buch ist für mich so besonders, weil der erste Gedanke, der mir durch den Kopf schoss, als ich das erste Mal auf dieses Buch aufmerksam wurde, folgender war: „Das hätte auch der Titel für mein erstes „richtiges“ Buch sein können.“ Denn es trifft schon vom Titel bzw. vom Untertitel her genau mein Hauptthema und meine Zielgruppe, für die ich hier auf FAmiLy with love Weiterlesen

Schlaf gut!

Das genialste Instrument unseres Körpers
Es ist wirklich faszinierend, wie sich unser Körper im Schlaf regenerieren kann, um mit den Anforderungen des Tages klar zu kommen. Alle Zellen erholen sich, und auch das Gehirn verarbeitet die Eindrücke des Tages und legt Erinnerungen in unserem Gedächtnis ab. Studien zeigen, dass die Menschen in westlichen Ländern immer weniger schlafen, so schliefen die Menschen vor 20 bis 30 Jahren durchschnittlich noch eine Stunde mehr.
Aber wie kommt das?
Eine Weiterlesen

Fastenzeit – 7 Wochen ohne

Zu dieser Aktion gibt es mittlerweile ein eBook mit allen Inhalten.
Den Link findet ihr am Ende des Beitrags.

Nachdem die Aktion "Mit mehr Achtsamkeit durch den Dezember" bei euch so gut ankam, habe ich direkt mit in den Vorbereitungen für die nächste Aktion begonnen. Diesmal möchte ich mit euch die Fastenzeit, also die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostersonntag, gemeinsam unter ein besonderes Motto stellen:
"7 Wochen ohne Überforderung"
 

"Mir ist gerade alles zu viel. Ich Weiterlesen

Plane dir Pausen ein

[Teil II von "Achte auf Pausen"]
Nun also kommt die Fortsetzung meines Artikels „Achte auf Pausen“ und zwar geht es nun um das konkrete Einplanen von Pausen. Denn auf Dauer reichen die kleinen Pausen, auf die ich im ersten Artikel geschaut habe, nicht aus, um die Akkus wieder aufzuladen.

Ich persönlich versuche mir vier verschiedene Arten von Auszeiten im Alltag zu schaffen:

eine Auszeit pro Tag
eine Auszeit pro Woche
eine Auszeit pro Monat und
eine Auszeit pro Jahr

Wie Weiterlesen

Achte auf Pausen

[Blogparade „Mein gesunder Start 2018“]
Dieser Artikel ist Teil der Blogparade „Mein gesunder Start 2018“ von Esther Natschack. Alle weiteren Artikel zu den Themen Achtsamkeit, Ernährung, Bewegung, Körper und Geist, Stressbewältigung und Gesunde Gedanken findest du unter: https://ews.spreadmind.de/gesund2018/
Meine Inspiration für den Titel dieses Artikels war folgendes Zitat:
„Achte auf Pausen – die Pause zwischen zwei Gedanken, die kurze Pause zwischen den Worten eines Gesprächs, Weiterlesen

Bedürfnisorientierung gilt auch für Mütter

Bedürfnisorientierung

Bedürfnisorientierung bedeutet achtsam zu sein
Bindungs- und Bedürfnisorientierung in der Familie richtet die Aufmerksamkeit nicht nur auf die Kinder, sondern bedeutet vor allem, dass man respektvoll und rücksichtsvoll mit den Bedürfnissen jedes einzelnen Familienmitgliedes umgeht. Also auch mit denen der Mutter!
Leben an der Schmerzgrenze
Klar stehen am Anfang nach dem Eintritt in die Familienphase die Bedürfnisse des Babys im Vordergrund und die eigenen Bedürfnisse, besonders die der Mutter, Weiterlesen

Was ich will – was dich hier erwartet

Artgerecht Mamasein

Ich liebe es, kleine Kinder ins Leben zu begleiten und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich frei zu entfalten. Das tue ich natürlich mit Leidenschaft bei meinen eigenen Kindern. Aber das habe ich auch früher schon in der ehrenamtlichen Jugendarbeit in der Christuskirchengemeinde Bad Vilbel und beim EJW Hessen getan. Deswegen war mir auch schnell klar, dass es für mich beruflich in diese Richtung gehen sollte.
"Erziehungspartnerschaften"
Nach dem Studium habe ich dann in verschiedenen Krippen Weiterlesen

Herzlich Willkommen – schön, dass du hier bist!

herzlich willkommen

Herzlich Willkommen!

Ich freue mich, dass du auf meiner Seite gelandet bist und meinen ersten Blogartikel liest! Das freut mich sehr und deswegen stelle ich mich dir erst mal vor und gebe dir einen ersten Überblick, was dich hier erwartet.

Ich bin Julia, Mama von zwei wunder-vollen Kindern (*2011 und *2014) und von Berufs wegen seit 8 Jahren Sozialpädagogin und ca. 1 Jahr als Coach beim FamilyCampus dabei.
Burnout-Prävention
Aber wie kam es dann zu diesem Blog? Dazu muss ich ein bisschen Weiterlesen