21 Juli 2018

Unter Mamas – Katharina Michel

Heute begrüße ich meine liebe Kollegin Katharina Michel von Naturally Happy als Interviewpartnerin für die Serie „Unter Mamas“! Sie erzählt von ihrem Leben als 3-fache Homeschooler-Mama, von der Herausforderung, alles unter einen Hut zu bekommen und was sie im Alltag besonders genießt.

Vielen Dank, Katharina, dass Du uns teilhaben lässt an Deinem Alltag inkl. einer großen Portion Freude und Glück!!!


ERZÄHL UNS ETWAS VON DIR UND DEINER FAMILIE

Wir, das sind mein Mann und ich und unsere 3 Kinder. 2 Jungs mit fast 8 und 5,5 Jahren und seit neustem unserer kleinen Tochter mit ihren 2 Monaten. Wir leben in der Schweiz und der Wunsch nach der Möglichkeit, unsere Kinder zuhause lernen zu lassen hat uns in den Kanton Aargau geführt. Hier darf ich auch ohne Lehrerdiplom meine Kinder zuhause begleiten. Fremdbetreuung findet hier also nicht statt, obwohl der Jüngere der beiden Jungs sich grade überlegt, nach den Ferien noch ein Jahr den Kindergarten zu besuchen.

Mein Mann arbeitet 75% als Sozialpädagoge und ich arbeite selbständig als Elterncoach und Prozessbegleiterin. So haben wir beide viel Zeit mit unseren Kindern, was uns sehr wichtig ist.

WIE GESTALTET IHR EUER FAMILIENLEBEN?

Unseren Familienalltag habe ich in meinem Kopf ziemlich gut durchorganisiert, anders würde ich die vielen Aufgaben nicht meistern. Auf mich warten jeden Tag folgende Aufgaben:
Essen, Einkauf, Homeschooling, Haushalt, alles andere rund um die Kids, Selbständigkeit, etc. pp… Wir leben ohne Auto, wodurch wir für vieles etwas länger brauchen, egal, ob es ums Einkaufen geht oder um einen Besuch bei Freunden.

Genau dieses Management geniesse ich, es macht mich stolz und ich liebe meinen Alltag mit meinen Kindern und meinem Mann, vor allem unser liebstes Ritual, wenn wir uns alle abends ins Bett kuscheln, uns für den Tag bedanken und erzählen, was wir gemacht haben, uns sagen, dass wir uns lieben. So bekommt JEDER Tag, egal, wie er lief, einen wunderschönen Abschluss.

Für mich die grösste Herausforderung ist nach wie vor, alles unter einen Hut zu bekommen und ich habe in der 3. Schwangerschaft entdecken dürfen, dass alles so viel besser läuft, wenn ich mir keinen Stress mache. Einfach alles in Ruhe angehen. Nirgends mehr hinhetzten, gut zu planen, so dass für alles genug Zeit ist. Das funktioniert erstaunlich gut.

WIE GESTALTET IHR EURE PARTNERSCHAFT, SEIT IHR KINDER HABT?

In der Regel ist der Abend unsere Zeit zu zweit. Aber auch die Zeit, in der jeder mal in Ruhe für sich etwas macht. Neben den normalen Auf und Abs in jeder Beziehung haben wir nach wie vor eine schöne und innige Beziehung. Wichtig für uns ist es, Spass zu haben, im Alltag mit einander Lachen zu können, sich zu necken und mit Leichtigkeit zusammen zu sein. Das klappt natürlich nicht immer, aber wir erinnern uns immer wieder daran, wenn wir merken, dass es grade untergeht.

Wenn mal nicht wirklich Zeit zu zweit ist, so wie jetzt, wenn die Jüngste noch so klein ist und die Abendstunden erst mal ausfallen, hilft es uns, wenn wir z.B. einen Tag in der Natur planen, wo sich die Jungs frei und selbständig bewegen können und wir so wenigstens gemeinsame Gesprächszeit haben.

WIE WICHTIG IST DIR ZEIT FÜR DICH SELBST UND WIE ERMÖGLICHST DU DIR DIESE?

Mein Mann und ich haben jeder seine 2 freien Halbtage pro Woche. Momentan bin ich nicht ganz frei, da unsere Kleine bei mir ist, da sie aber die meiste Zeit schläft, kann ich doch etwas für mich machen.

Was mache ich für mich? Meine Arbeit und singen. Singen ist mein liebstes und ich habe wegen der Kinder lange verzichtet. Vor 1,5 Jahren habe ich wieder damit begonnen und ich schaffe es auch jetzt mit Baby, dass ich darauf nicht mehr verzichten muss.

VON WEM BEKOMMST DU UNTERSTÜTZUNG IM ALLTAG? ODER VERSUCHST DU ALLES ALLEINE ZU SCHAFFEN?

In der Regel hängt alles an mir, bzw. hing sehr lange alles an mir. Langsam öffnen sich Wege in der Nachbarschaft. Mein Mann hat wie gesagt seine 2 fixen Nachmittage mit den Jungs, mein Mama kommt ab und zu für 2 Stunden und auch meine Schwester springt ein, wenns mal brennt.

Zeitlich ist es recht wenig Unterstützung von aussen, aber wenn es wirklich sein muss, bekomme ich immer Hilfe und dafür bin ich sehr dankbar.

WAS SIND DIE 3 DINGE, AUF DIE DU ALS MAMA NICHT VERZICHTEN WILLST, WEIL SIE DIR HELFEN, IN DEINEM FAMILIENALLTAG NICHT UNTERZUGEHEN?

  1. Meine Morgenrutine im Bad, das gibt mir Kraft für den ganzen Tag
  2. Singen, Musik
  3. Meine Arbeit

Hier findest Du Katharina und ihr Business:
Webseite: www.naturally-happy.ch
Facebook: Naturally Happy


Schlagwörter: , ,
Copyright 2018. All rights reserved.

Verfasst 21. Juli 2018 von Julia Otterbein in category "Unter Mamas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*